Startseite - Pressearchiv - Details - WZ: Sternenexpress rollt für Lebenshilfe

Pressearchiv

WZ: Sternenexpress rollt für Lebenshilfe

WZ: Sternenexpress rollt für Lebenshilfe
Artikel vom:
05.08.2008
Autor:
Benjamin Dietrich
Rubrik:
Lokales, Kreis Mettmann

Artikel Inhalt

Ratingen: Sternenexpress rollt für Lebenshilfe

Aktion: Locomotion Dancers gastieren in Ratingen für den guten Zweck.


Ratingen. Farbige Scheinwerfer hüllen die Bühne in schummriges Licht, aus den Lautsprechern dröhnt fetzige Musik und mit einem Mal rasen Rollschuhfahrer durch die Stadthalle. Ende diesen Monats können sich die Ratinger auf die Locomotion-Dancers freuen.

Wer die sind? Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen, die das Musical "Starlight Express" auf die Bühne bringen. Dafür trainieren sie alle vierzehn Tage mehrere Stunden Schauspiel, Rollschuhfahren, Mimik und Playback. Das Besondere an der Inszenierung: Die Kinder, die Eltern und Freunde machen alles selbst, von der Darstellung der Charaktere über das Bühnenbild bis hin zur Technik und den Kostümen.

wza_1500x1110_342945.jpeg
Großbild Jürgen Venn

Fast wie das Bochumer Original: Ende des Monats präsentieren die Locomotion Dancers das Musical „Starlight Express“ in der Stadthalle.

 

Und das Beste daran: Das Ganze geschieht für einen guten Zweck, denn gespielt wird nach dem Motto "Kids für Kids". In Ratingen tritt die Truppe zugunsten der Lebenshilfe für Behinderte im Kreis Mettmann auf.

 

In diesem Jahr erwarten die Veranstalter noch mehr Besucher

Schon im vergangenen Jahr war das Ensemble in der Stadthalle. Damals besuchten rund 700 Besucher die zwei Aufführungen. Rund 2500 Euro Erlös aus dem eingenommen Eintrittsgeld ging an die Lebenshilfe.

Bezahlt wurden damit Spiel- und Turngeräte wie Bälle, Bänke, Matten und Wippen für die Abteilung Frühförderung der Lebenshilfe. "Aber wir brauchen immer wieder neue Materialien, da viele Dinge mit der Zeit kaputt gehen oder mehr Kinder gefördert werden müssen", erklärt Marika Wollschläger, Leiterin der Frühförderung.

In diesem Jahr - so der Wunsch von Rolf Peters, Leiter und Gründer der Locomotion Dancers - sollen noch mehr Leute die Inszenierungen in der Stadthalle besuchen. "Und wir rechnen damit, dass wir unser Ziel erreichen. 2007 gab es eben durch das Jugendkulturjahr viele Konkurrenzveranstaltungen. In diesem Jahr stehen wir außer Konkurrenz", sagt er.

Auf viele Besucher hofft auch Hilde Weidenfeld, die Vorsitzende der Lebenshilfe. Und das nicht nur, weil der Erlös der Frühförderung der Lebenshilfe zugute kommt. "Das freut uns natürlich sehr", sagt sie. Schön sei aber auch zu sehen, wie viel Spaß gerade die Kinder bei der Aufführung haben. Für sie ist das ein besonderes Erlebnis.

Samstag, 30. August, um 16.30 Uhr (Einlass: 15.30 Uhr) und Sonntag, 31. August, um 15.30 (Einlass: 14.30 Uhr). Ort: Stadthalle, Schützenstraße 1.

Template by Ahadesign Powered by Joomla!